Krämer Trainings: Effektives Konflikt- und Gewaltmanagement

Wirksame Angebote im Themenfeld Gewalt, Konflikt & Aggression zu schaffen - mit diesem Ziel gründete Ulrich P. Krämer im Jahr 2000 das Unternehmen Krämer Trainings. Wir bieten nachhaltige Trainings, zertifizierte Ausbildungen und mitreißende Vorträge - für einen souveränen Umgang mit Gewalt.

 

Ulrich P. Krämer, Jahrgang 1969 ist Geschäftsführer und Seele von Krämer Trainings. Er arbeitet im Team mit einem Pool von 3 festangestellten und rund 30 freiberuflichen MitarbeiterInnen und zertifizierten Trainerinnen und Trainern für konfrontative Pädagogik.

 

Wir sind bundesweit und auch im deutschsprachigen Ausland für Sie im Einsatz.

"Respekt, Klarheit, Empathie, Toleranz sind die Basis meiner Arbeit"

Ulrich P. Krämer

 

Respekt

In meiner Arbeit steht immer der Mensch im Mittelpunkt, seine Beziehungen, sein Umgang mit anderen. Meine wichtigste Erkenntnis: Wenn ich mein Gegenüber in seiner Einzigartigkeit respektiere, befördert das die effektive Lösung von Konflikten und den Ausstieg aus der Eskalationsspirale. Denn Menschen, die sich wertgeschätzt fühlen, können ihr Verhalten besser reflektieren und es nachhaltig ändern. Mein Respekt gegenüber dem Leben zeigt sich konsequenterweise auch in einem klaren Verantwortungs­bewusst­sein für Gesellschaft und Umwelt.

 

Klarheit

Das ist mein Metier: Konflikte, Aggressionen & Gewalt erkennen, benennen und konfrontieren. Die jahrzehntelange professionelle Auseinandersetzung mit diesen Themen gibt mir die Gewissheit, dass ein (oftmals schmerzhafter) Konfliktlösungs-Prozess definitiv Klärung und Besserung bewirkt. Viele meiner Kunden beschreiben mich als „klar und standhaft“. Sie können darauf vertrauen, dass ich auch in kniffligen Situation genau weiß, was zu tun ist, um Lösungen herbeizuführen.

 

Empathie

Weil ich aus verschiedenen Perspektiven selbst Erfahrungen mit Aggressionen und Gewalt gemacht habe, weiß ich genau, wie sich das anfühlt. Ich kann mich empathisch in Menschen hineinversetzen, ihre Emotionen, ihr Verhalten nachvollziehen. Das „Hineinfühlen“ ohne gleich zu be- oder gar zu verurteilen ist ungeheuer hilfreich für meine Arbeit. Auch wenn ich nach außen wie ein „Fels in der Brandung“ wirke, sind meine sensiblen Antennen immer voll auf Empfang. Mein empathischer Ansatz eröffnet oft ungewöhnliche Wege aus Konflikt und Krise.

 

Toleranz

„Jeder Jeck ist anders“ heißt es in Köln. Jeden Tag treffe ich viele unterschiedliche Menschen. Und immer geht es darum, Lösungen zu entwickeln, die genau zur jeweiligen Situation passen. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich in einem Gruppentraining das vorbereitete Konzept spontan über den Haufen werfe, weil die Menschen gerade etwas Anderes brauchen, um vorwärts zu kommen. Gefragt ist eine enorme Beweglichkeit in stetiger Resonanz mit Individuum und Gruppe – und genau das macht meine Arbeit so unvergleichlich spannend.

 

 

 

Ulrich P. Krämer, Geschäftsführer

Krämer Trainings, Erftstadt

  • Trainer, Ausbilder, Speaker, Berater, Dozent & Lehrbeauftragter
  • Systemischer Anti-Gewalt-Trainer (SysAGT®)
  • Coolnesstrainer & Deeskalationstrainer im konfrontativen Stil (KonSt®)
  • Fachberater Mobbing - Prävention & Intervention (MoPI®)
  • Assistent Leader Trainer (DPSG/WOSM)
  • Professional Speaker GSA (SHB)
  • Wirtschaftsmediator BMWA (RUB)
  • Fortbildung in Provokativer Therapie (Frank Farelly)
  • Diplom Sozialpädagoge (KfH NW)
  • Schauspieler & Theaterpädagoge (TFS)